Studentisches Wohnen

Studentenwerk Marburg legt Grundstein für 74 Wohneinheiten

Männer mit Bauhelmen vor einer kleinen Mauer. Das Atlashaus entsteht auf dem Gelände des alten Sprachatlas der Philipps-Universität Marburg – daher der Name, der in einem Namenswettbewerb von Studierenden vorgeschlagen wurde. Mit einer Gesamtwohnfläche von über 1.500 qm entstehen in dem neuen Wohnheim für circa 6,4 Millionen Euro 74 Wohnplätze als Einzelzimmer mit eigenem Bad.

Bewusst wird im Haus auf Gemeinschaftsküchen in jeder Etage gesetzt, sie sollen zum Treffpunkt der Bewohner werden und den lebendigen Austausch untereinander fördern. Außerdem werden die Studierenden einen weiteren Gemeinschaftsraum nutzen können.

 

07.02.2020