Studentisches Wohnen

Studentenwerk Chemnitz-Zwickau baut neues Wohnheim in Zwickau

Zwei Frauen und drei Männer mit Schild auf Baustelle Am 29. September 2019 unterschrieb die Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst in Sachsen, Dr. Eva-Maria Stange eine gemeinsame Zielvereinbarung mit den Geschäftsführern der vier sächsischen Studentenwerke. Darin wird u. a. die Verteilung der für 2020 vorgesehenen Investitionszuschüsse von 7 Mio. Euro auf die vier sächsischen Studentenwerke geregelt. Für das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau sind dabei 1,3 Mio. Euro vorgesehen.

Davon fördert der Freistaat mit 800.000 Euro die technische Sanierung, Umbau und Erweiterung der Cafeteria in Chemnitz, Reichenhainer Straße. Mit 500.000 Euro unterstützt der Freistaat die Schaffung eines neuen Studentenwohnheimes in Zwickau-Eckersbach als Ersatz für das bisherige, völlig verschlissene Wohnheim in der Makarenkostraße 4/6.

Die Planung des Neubaus kann nun beginnen. Mitarbeiterin Samanta Wohlfarth betreut das Wohnheim in der Makarenkostraße und freut sich auf den Neubau: „Wir hoffen, noch 2020 mit dem Bau beginnen und das Wohnheim mit 100–125 Plätzen in zwei bis drei Jahren eröffnen zu können. Das bisherige Wohnheim versprüht noch DDR-Charme, ist nicht mehr zeitgemäß und technisch vollkommen veraltet. In die Planung für den Neubau wollen wir nun verschiedene Wünsche und Vorschläge einbringen, wie das Wohnheim für zeitgemäßes studentisches Wohnen gestaltet werden kann. Wir laden die Zwickauer Studierenden dazu ein, sich daran zu beteiligen.“

Der Wohnheimneubau entsteht in direkter Nachbarschaft zum bisherigen Wohnheim, an der Kreuzung Makarenkostraße / Stadionallee, in unmittelbarer Nähe zum WHZ-Campus Scheffelberg. Damit leistet das Studentenwerk auch einen Beitrag zur städtebaulichen Aufwertung des gesamten Gebietes Eckersbach. Das Grundstück gehörte bislang der Stadt Zwickau, die derzeit auf dem bisher als Parkplatz genutzten Gelände Baufreiheit schafft. 

Diese Investitionsmaßnahmen werden mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts. 

02.09.2019