Kinderbetreuung

Konstanz: Kita Sonnenbühl erneut „Haus der kleinen Forscher“

Die von Seezeit Studentenwerk Bodensee betriebene Kita hat die Berliner Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ abermals mit ihren naturwissenschaftlichen Projekten für Zwei- bis Sechsjährige überzeugt. Die Erzieherinnen und Erzieher begleiten dabei die Kinder beim selbstständigen Forschen und Experimentieren.

Die Kita bewarb sich mit dem Projekt „Das bin ich: wiegen und messen“ um die Fortführung des Titels „Haus der kleinen Forscher“. Dabei überlegten die Kinder, welche Dinge man messen und wiegen kann. Sie verglichen ihr eigenes Gewicht mit ihrer Körpergröße und stellten fest: Zwei Kinder, die gleich viel wiegen, müssen nicht gleich groß sein. Auch verschiedene Messinstrumente erschlossen sich die Kinder selbst. Beispielsweise, dass man mit der Personenwaage nicht nur Menschen, sondern auch den großen Kürbis aus dem Garten wiegen kann. Insgesamt rund sechs Wochen erkundeten die Kinder dieses Thema und entwickelten es mit ihren Fragen beständig weiter.

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, die Bildungschancen von Kindern zu fördern und zur langfristigen Nachwuchssicherung beizutragen. Sie möchte Kinder schon von klein auf für Naturwissenschaften, Mathematik und Technik begeistern. Kindertagesstätten und Grundschulen, die sich besonders für diese Aufgabe engagieren, zeichnet die Stiftung als „Haus der kleinen Forscher“ aus. Lokale Netzwerkpartner verbreiten die Stiftungsangebote und organisieren beispielsweise Fortbildungen und beziehen Bildungspartner vor Ort ein.

Ansprechpartnerin bei Seezeit

Evelyn Schuster

Leiterin Kindertagesstätte Sonnenbühl

Tel +49 7531 - 88 7312

[email protected]

25.04.2014