Auszeichnung

Gudrun Hartmann ist GV-Managerin des Jahres

Fürstenfeldbruck/Berlin, 11. Oktober 2019. Gudrun Hartmann, Abteilungsleiterin Verpflegungsbetriebe des Studentenwerks Frankfurt am Main, ist „GV-Managerin des Jahres“. Sie erhält die Auszeichnung, eine Art Branchen-Oscar der Gemeinschaftsverpflegung (GV), in der Kategorie „Education – Beliebtester Chef“. Dies teilt das Deutsche Studentenwerk (DSW) mit, der Verband der Studenten- und Studierendenwerke in Deutschland.

Den Titel „GV-Managerin“ vergibt das Fachmagazin „GVmanager“ an Führungskräfte der Großgastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Eine Jury aus externen Branchenexpert/innen und Redaktionsmitgliedern bewertet Verantwortliche aus der Gemeinschaftsverpflegung nach verschiedenen Kriterien, darunter Werdegang, Personalpolitik, Pioniergeist oder Charisma.

Der Preis wurde am Donnerstag, den 10. Oktober 2019, in Fürstenfeldbruck bei München vergeben.

Gudrun Hartmann, 52, ist seit 2003 Leiterin der Verpflegungsbetriebe des Studentenwerks Frankfurt am Main und damit verantwortlich für die 32 Mensen, Cafeterien und Cafés des Studentenwerks Frankfurt am Main, welches rund 80.000 Studierende an sechs Hochschulen betreut. Hartmann ist staatlich geprüfte Betriebswirtin für das Hotel- und Gaststättengewerbe.

Achim Meyer auf der Heyde, Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks, gratuliert: „Glückwunsch an Frau Hartmann, Glückwunsch auch ans Studentenwerk Frankfurt am Main. Wie gut die Hochschulgastronomie der Studentenwerke ist, anerkennt zum wiederholten Mal auch die Gastronomieszene.“

In seiner Rede würdigte Laudator Michael Gradtke vom Studierendenwerk Hamburg die Kompetenzen der Preisträgerin: „Ihre Elemente sind, Dienstleistung, Gastorientierung und Qualität. Der Blick für das Wesentliche und ausgeprägte Fähigkeiten im Umgang mit Ihren Mitarbeiter/-innen.“

Die 57 im Deutschen Studentenwerk (DSW) zusammengeschlossenen Studenten- und Studierendenwerke sind die Hochschulgastronomen Deutschlands. Sie betreiben an den Hochschulen insgesamt 961 hochschulgastronomische Einrichtungen, darunter mehr als 400 Mensen, sowie Cafeterien, Kaffeebars, Bistros und Restaurants.

Die Studentenwerke verfügen über rund 241.000 Sitzplätze; auf 100 Studierende kommen rund 10 Sitzplätze. Der Gesamtumsatz in der Hochschulgastronomie lag im Jahr 2018 bei 446 Millionen Euro. Die Studentenwerke gehören zu den größten Gemeinschaftsverpflegern Deutschlands.

Presse-Ansprechpartnerinnen für Kontakt- und Interviewwünsche:

Sylvia Kobus, Leiterin PR & IT beim Studentenwerk Frankfurt am Main

Telefon: 069 798-34917, Mobil: 0172 6952703, E-Mail:[email protected]

11.10.2019