DruckversionPDF version
Studieren mit Familienaufgaben

Studentenwerke sorgen für familienfreundliche Rahmenbedingungen

Die Studentenwerke leisten einen umfangreichen und vielfältigen Beitrag zur Schaffung familienfreundlicher Rahmenbedingungen im Studium. Sie bieten in eigener Trägerschaft sowie durch Unterstützung anderer Träger Kinderbetreuungsplätze an.

Momentaufnahme in der Mensa:Ein Mann knotet einem Mädchen ein Lätzchen zuAußerdem...

  • Betreuung: Die Hälfte der vorhandenen Plätze sind für Kinder unter drei Jahren.
    Viele Studentenwerke ergänzen die klassischen Betreuungsangebote durch Betreuung außerhalb der Regelzeiten, am Wochenende und in Ferienzeiten sowie flexible Kurzzeitbetreuungsangebote.
     
  • Beratung: Studierende Eltern haben zudem viele komplexe Fragen zur Vereinbarkeit und Finanzierung von Studium und Familie. Die professionelle und schnelle Klärung dieser Anliegen unter Berücksichtigung individueller Lebenslagen ist für ein erfolgreiches Studium unentbehrlich. Für diese Bedarfe halten die Studentenwerke (zum Teil spezialisierte) Beratungs- und Informationsangebote vor.
     
  • Räume: Ebenso zum Leistungsspektrum der Studentenwerke gehören spezielle Wohnraumangebote für Studierende mit Kind, Spiel-, Wickel- und Stillräume sowie Kinderausstattung und Spielecken in der Mensa.
     
  • Finanzielle Unterstützung: Einige Studentenwerke bieten auch finanzielle oder materielle Unterstützung an, beispielsweise Begrüßungsgeld für Neugeborene oder eine Grundausstattung für werdende studierende Eltern.
     
  • Kooperationen: Die Studentenwerke kooperieren bei der Gestaltung familienfreundlicher Studienbedingungen mit Kommunen sowie Hochschulen, unter anderem im Rahmen des „audit familiengerechte hochschule“.
Seitenmenü: 
0