DruckversionPDF version
Wettbewerbe

Philipp Humbsch als "Student des Jahres" ausgezeichnet

Drei Personen auf der Bühne bei der Preisverleihung Vor fast 400 Gästen aus Hochschule, Politik und Gesellschaft würdigten der Deutsche Hochschulverband (DHV) und das Deutsche Studentenwerk (DSW) Philipp Humbsch mit der Auszeichnung "Student des Jahres". Der Student der Humanmedizin an der Charité - Universitätsmedizin Berlin aus Frankfurt/Oder ist Urheber und Motor der Initiative "Jeder kann ein Held sein". Seit 2016 werden über die Initiative  insbesondere Grundschüler in strukturschwachen Gebieten Brandenburgs kostenlos in Erster Hilfe unterrichtet und für weiteres ehrenamtliches Engagement in freiwilligen Hilfsorganisationen des Bevölkerungsschutzes sensibilisiert.

Humbsch sei eine außergewöhnliche Persönlichkeit, die trotz eines zeitaufwendigen Studiums unzählige Stunden in ein herausragendes Engagement investiere, das in jeder Hinsicht vorbildlich sei, betonte die ehemalige Bundesministerin für Bildung und Forschung und Laudatorin, Professorin Johanna Wanka, bei der Preisverleihung.

Möglich ist die Abeit von "Jeder kann ein Held sein" durch Spenden, Preisgelder sowie durch die Mitgliedsbeiträge des Vereins Pépinière e.V., den Philipp Humbsch und seine ehrenamtlichen Mitstreiterinnen und Mitstreiter, andere Medizin- und Pharmaziestudierende sowie Rettungskräfte, ins Leben gerufen haben.

Den Preis „Student/-in des Jahres“ haben DHV und DSW zum dritten Mal ausgelobt. Mit der Auszeichnung prämiert wird eine Studentin bzw. ein Student, die bzw. der ein über die Leistungen im Studium hinausgehendes, herausragendes Engagement zeigt, das möglichst einzigartig und innovativ sein sollte. Diese Kriterien hat nach einhelliger Ansicht der DHV/DSW-Jury Philipp Humbsch durch sein außergewöhnliches und in jeder Hinsicht vorbildliches Engagement erfüllt.

04.04.2018