DruckversionPDF version
Studium+M – Das Programm

Studium+M - Programm für mehr Studierende mit Migrationshintergrund

Der Weg an die Hochschule ist in Deutschland immer noch zu eng gekoppelt an die soziale Herkunft. Für mehr Studierende mit Migrationshintergrund an deutschen Hochschulen engagiert sich das Programm „Studium+M“.

Logo Studium+M

Mehr Chancengleichheit – das ist das Ziel des Programms „Studium+M – Programm für mehr Studierende mit Migrationshintergrund“. Die Studentenwerke, unterstützt von der Stiftung Mercator, möchten hierfür eine Anerkennungskultur an deutschen Hochschulen etablieren, um Studierende mit Migrationshintergrund, vor allem aus bildungsfernen Elternhäusern, für ein Studium zu mobilisieren und zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen.

Im Rahmen von „Studium+M“ setzen fünf Studentenwerke - Bonn, Köln, Darmstadt, Marburg und Thüringen - über drei Jahre Pilotprojekte um, die die aktuelle Situation von Studierenden mit Migrationshintergrund und die Aufnahmebedingungen an den Hochschulstandorten aufgreifen und im Sinne der Programmziele verbessern.

Die Studentenwerke haben ihre Projekte im März 2015 gestartet. Studium+M wird bis 2018 vom Deutschen Studentenwerk begleitet und von der Stiftung Mercator unterstützt.Graphic Recording Studium+M

Seitenmenü: 
0