DruckversionPDF version
Studentisches Wohnen

Studierendenwerk Heidelberg baut Wohnheim im Holzmodulbau

Baustelle mit öffentlichen Vertretern beim ersten Spatenstich Am 29. März startete das Studierendenwerk Heidelberg mit dem symbolischen ersten Spatenstich offiziell den Bau eines neuen Studierendenwohnheims in der Odenwaldstraße 16 am Hochschulstandort Mosbach. Der Neubau beherbergt künftig 84 Student/-innen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach.

Das Projekt wird in modularer Holzbauweise ralisiert. Durch Einsatz von Moduleinheiten und ihre serielle Produktion sowie den hohen Vorfertigungsgrad in einer Zeltfabrik verkürzt sich die Bauzeit vor Ort enorm und lässt nach Gebäudefertigstellung den unmittelbaren Einzug zu. Der innovative Bau wird für einen möglichst klimaneutralen Betrieb mit Photovoltaik-Anlage und Luft-Wasser-Wärmepumpen, extensiver Dachbegrünung ausgestattet und nach KfW-40-Standard errichtet. 

Darüber hinaus zeichnet sich der Neubau durch vollmöblierte Einzel-Appartements, Gemeinschaftsräume, Innenhof, überdachten Fahrradabstellplätzen und Tiefgarage aus.

Die Baumaßnahme lässt sich dank Überlassung eines Landesgrundstücks durch Vermögen und Bau sowie durch bereitgestellte Fördermittel des Wissenschaftsministeriums verwirklichen. Das Ministerium für Wissenschaft Forschung und Kunst Baden-Württemberg hat den Bau mit 672.000 Euro bezuschusst.

05.04.2018