DruckversionPDF version
Studentisches Wohnen

Studentenwerk Hannover begrüßt Wiederaufnahme der Wohnheimförderung in Niedersachsen

Zwie Frauen und zwei Herren vor einem Banner des Studentenwerks Hannover. Das Studentenwerk Hannover gegrüßt die Wiederaufnahme der Förderung neuer Studentenwohnheime in den Doppelhaushalt 2017/18 durch die Koalitionsfraktionen von SPD und GRÜNEN in Niedersachsen. Das erklärte der Geschäftsführer des Studentenwerks, Eberhard Hoffmann.

Beschlossen wurden je 3,5 Mio. € für die Jahre 2017 und 2018. In den zurückliegenden Monaten gab es wiederholt intensive und letztlich erfolgreiche Gespräche über das Förderprogramm, nachdem es 2016 keine Landesmittel für den Wohnheimbau mehr gegeben hatte und der Haushaltsentwurf für 2017/18 solche auch nicht vorsah. Die jetzt bewilligte Förderung ist in Form von Zuschüssen vorgesehen und kommt unmittelbar den studentischen Bewohnern in Form von niedrigeren Mieten zugute.

Zwei Vorhaben möchte das Studentenwerk in den nächsten zwei Jahren mit Hilfe dieses Programms beginnen: ein Wohnheim in der Dorotheenstraße mit 70 Plätzen in 2017 und eines in der Haltenhoffstraße mit mindestens 130 Plätzen in 2018.

29.11.2016