DruckversionPDF version
Studentisches Wohnen

Studentenwerk Frankfurt am Main investiert rund 115 Mio. EUR in den Bau und die Sanierung von 2.600 studentischen Wohneinheiten

Ein Wohnheim des Studentenwerks Frankefurt am Main Die Zahl der Studierenden an den staatlichen Hochschulen im Rhein-Main-Gebiet stieg in den vergangenen zehn Jahren um 50 % auf nahezu 80.000 – mit voraussichtlich weiter steigender Tendenz. Heiß gelaufene Wohnungsmärkte, rasant steigende Mieten sowie Vorbehalte der Vermieter gegenüber Studierenden insbesondere internationalen Studierenden erschweren die Suche nach bezahlbarem, hochschulnahem Wohnraum drastisch. Die Nachfrage nach Wohnheimplätzen ist enorm.

Das Studentenwerk Frankfurt am Main konnte in den letzten 5 Jahren 40,66 Mio. EUR investieren und 618 Wohneinheiten bauen. Weitere zusätzliche 532 Plätze wurden seit 2013 angemietet. Dank des Engagements des Landes Hessen und der Stadt Frankfurt am Main durch die Bereitstellung von Fördermitteln, Darlehen und der Überlassung von Grundstücken im Erbbaurecht konnten diese Projekte realisiert werden.

Dennoch können derzeit nur 7 % der Studierenden in einem öffentlich geförderten Wohnheim mit günstigen Mieten des Studentenwerks Frankfurt am Main oder eines anderen Trägers unterkommen. Das bundesweite Versorgungsniveau in anderen Hochschulstädten liegt jedoch bei durchschnittlich 10 % und stellt das Minimum einer sachgerechten Wohnraumversorgung für Studierende dar. Anstelle der notwendigen 8.000 Wohneinheiten bietet Frankfurt am Main und das Rhein-Main-Gebiet gegenwärtig lediglich rund 5.500 Plätze, so dass eine Versorgungslücke von mindestens 2.500 Plätzen festzustellen ist.

Um Studieren im Rhein-Main-Gebiet auch zukünftig attraktiv zu halten, beabsichtigt das Studentenwerk Frankfurt am Main, in den nächsten 5 Jahren weiter zu investieren, um mit 53 Mio. EUR rund 700 zeitgemäße Wohneinheiten zu bauen, die dann dauerhaft Studierenden zur Verfügung stehen. Die künftigen Mieten werden bei rund 350 Euro für ein 20 qm möbliertes Zimmer mit Nasszelle und Pantryküche, inklusive aller Nebenkosten liegen.

17.07.2018