DruckversionPDF version
Neues aus den Studentenwerken

Sommerliche Eiszeit auf dem Campus

Im Zentralmensagebäude in Göttingen wird jetzt auch Frozen Joghurt serviert. Im Zentralmensagebäude hat das Studentenwerk Göttingen sein Angebot warmer Gerichte, Snacks und Getränke erweitert. In einem kleinen Laden gegenüber dem Eingang des Café Central geht seit dem 6. Juni ein dem Speiseeis verwandtes Dessert aus Joghurt über die Ladentheke: Frozen Joghurt, umgangssprach-lich kurz „FroJo“ genannt.

Die weiße, cremige Joghurtmasse besteht aus Joghurt und Magermilch und wird in einer speziellen Maschine täglich frisch hergestellt. Obenauf gehört ein „Topping“ aus frischen Früchten, diversen Saucen, Schokoladen- oder Keks-Spezialitäten. Da statt Sahne Joghurt Verwendung findet, ist der Fettgehalt niedriger als bei normalem Speiseeis. Die Zahlung erfolgt zeitsparend bargeldlos per Chipkarte.

Guido Forthmann, Leiter der Cafeterien des Studentenwerks, hatte die Idee für dieses neue Angebot eingebracht. Nach den Phasen der Planung und Umsetzung, die er intensiv begleitete, resümiert er:  „Wir freuen uns sehr über die gute Resonanz bei den Studierenden. Ich denke, wir haben für ein wirklich neuartiges und attraktives Angebot gesorgt.“

13.07.2018