DruckversionPDF version
EU-Kulturprojekt

European Citizen Campus

Wie stark verstehen sich Europas Studierende als Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union? Das EU-Kulturprojekt „European Citizen Campus“ gibt Antworten.

Ausstellungen

Die Arbeitsergebnisse der einzelnen Workshops werden in den jeweiligen Ländern gezeigt und diskutiert. Im Sommer 2015 wird es darüberhinaus es eine Abschlussausstellung aller Arbeiten sowie eine internationale Konferenz zum Thema in Brüssel geben.

LABORATORY

Start of exposition

End of exposition

Location + Address + web address

Laboratory 1, Identity, Antwerp

29.09.2014

05.10.2014

Academie voor Schone Kunsten

http://www.academieantwerpendko.org/

Laboratory 2, Roots, Strasbourg

29.09.2014

05.10.2014

LA GALERIE DU CROUS DE PARIS

http://www.crous-paris.fr/article.asp?idcat=AABD

Laboratory 3, Home, Freiburg

16.10.2014

23.10.2014

Rihm Gebäude der Musikhochschule Karlsruhe

http://www.hit-karlsruhe.de/hfm-ka/hfm/)

Laboratory 4, Conflict, Padova

29.09.2014

05.10.2014

Spazio ESU Lavororienta

Laboratory 5, Freedom, Viana do Castelo

16.10.2014

04.01.2015

Centro Académico do IPVC - SA

www.oficinacultural.ipvc.pt

 

Das Projekt

Jeweils 24 Studierende aus diesen sechs europäischen Ländern haben sich, angeleitet von renommierten Künstlerinnen und Künstlern, im Sommer 2014 in kreativen Workshops erprobt: Tanz, Musik, Malerei, Fotografie, Performance, Cross-over. Studierende aller Fachrichtungen konnten sich bis April 2014 für die Teilnahme bewerben.

Ausschreibungsplakat European Citizen Campus

In den Workshops soll die EU-Bürgerschaft künstlerisch verhandelt und ausgedrückt werden: Wie stark verstehen sich Europas Studierende als Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union? Gibt es unter Studierenden so etwas wie eine europäische Identität, ein Konzept von Unionsbürgerschaft? Wie kann das künstlerisch „übersetzt“ werden?

Gemeinsam mit neun europäischen Partnerorganisationen startet das Deutsche Studentenwerk (DSW) das von der Europäischen Union geförderte Kulturprojekt European Citizen Campus für insgesamt 144 Studierende aller Fachrichtungen aus Belgien,  Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und Portugal.

„European Citizen Campus“: Laboratorien, Themen, Künstler/innen

  • Belgien, Thema „Identität“: Thé van Bergen (Malerei) und Kelly Schacht (Performance, Cross-over)
     
  • Deutschland, „Heimat“: Michael Klant (Cross-over) und Raymond Waydelich (ebenfalls Cross-over)
     
  • Frankreich, “Wurzeln”: Daniel Depoutot (Performance, Cross-over) und Raphael Urwiller (Malerei)
     
  • Italien, „Konflikt“: Antonio Guiotto (Darstellende Kunst) und Claudia Fabris (Fotografie, Performance)
     
  • Luxemburg, „Dialog“:Gianfranco Celestino (Tanz) und Cathy Krier (Musik)
     
  • Portugal, „Freiheit“: Paulo Catrica (Fotografie) und Mario Rocha (Malerei, Keramik)

Die beteiligten Organisationen

  • Deutsches Studentenwerk, Deutschland (Konsortialführer)
     
  • Azienda Regionale per il diritto allo studio universitario Padova, Italien
     
  • Centre National des Oeuvres Universitaires et Scolaires, CNOUS, Frankreich (Dachverband der französischen Studentenwerke)
     
  • Centre Régional des Oeuvres Universitaires et Scolaires, CROUS Strasbourg, Frankreich
     
  • Instituto Politéchnico de Viana do Castelo, Portugal
     
  • Artesis Plantijn Hogeschool Antwerpen, Belgien
     
  • Studierendenwerk Freiburg, Deutschland
     
  • Studentenwerk Karlsruhe, Deutschland
     
  • Studierendenwerk Mainz, Deutschland
     
  • Université du Luxembourg, Luxemburg